Belebende Massage mit Muskeldehnungen
Unter Sportmassage versteht man die Anwendung der klassischen Massage im Rahmen des sportlichen Trainings- und Wettkampfprozesses. Immer mehr Freizeitsportler betreiben ein intensives Training, und die Verletzungsgefahr durch Falsch- oder Überbelastung ist bei ihnen besonders hoch. Gerade für diese sportlich aktiven Menschen ist die Sportmassage eine ideale Ergänzung zum regelmäßigen Training.
Die Sportmassage ist auch für all die Menschen geeignet, die durch Stress, falsches Sitzen, langes Auto-fahren, Arbeit am Computer zu Muskelverhärtungen und Rücken- oder Nackenschmerzen neigen. Die Behandlung geht gezielt auf die Verspannungen und Verklebungen der Muskulatur ein, die diese Schmerzen verursachen.
Wirkung der Sportmassage:
Die Sportmassage ist ideal für junge und junggebliebene Menschen, die fit bleiben möchten und sportlich aktiv sind. Sie eignet sich auch für jeden, der eine kräftige Massage bevorzugt. Sie bringt die stark stimulierten Muskeln nach dem Training zur Ruhe, regt die Durchblutung an und verringert dadurch die Regenerationszeit des Körpers und beugt Muskelkater vor. Sie wirkt Muskelverhärtungen und -verkürzungen entgegen und vermindert das Risiko von Muskelverklebungen. Nicht zu vergessen ist der entspannende und wohltuende Effekt dieser Massage.
Bei der Sportmassage wird die Muskulatur tief geknetet, gerieben und intensiv ausgestrichen. Verspannungen und Verhärtungen werden gezielt bearbeitet (friktioniert), was auch schon einmal schmerzhaft sein kann. Außerdem werden die Muskeln zur Lockerung gedehnt, geschüttelt oder geklopft. Dies sind alles Techniken, die der Entmüdung der Muskulatur dienen.

Klassische Massage

 

Klassische Massage ist die älteste überlieferte Heilkunst. Sie wird seit Jahrtausenden erfolgreich angewendet.  Mit dieser Methode ist es möglich, viele verschiedene Probleme, Krankheiten und Gebrechen zu lindern oder sogar zu heilen.

 

 

Wirksamkeit einer klassischen Massage:

 

Durch das Bewegen der Bindehaut, Muskulatur- uvm., wird die Durchblutung gefördert. Die Steigerung der Durchblutung fördert den Abbau und Abtransport von Stoffwechselprodukten und beschleunigt dies. Zusätzlich wird die behandelte Körperpartie mit Nährstoffen besser versorgt.

Durch diese Prozesse tritt eine Schmerzreduktion in Kraft. Dazu kommt noch, dass sich durch die Massage die Muskulatur entspannt und so ausgelöste Muskelschmerzen sehr oft mindestens reduziert werden können.

 

 

Eine klassische Massage hilft oftmals bei:

  • Schmerzreduktion
  • Schmerzbeseitigung
  • Rückenschmerzen
  • Tonusreduktion
  • Tonussteigerung
  • Förderung der Durchblutung
  • Förderung der Lymphzirkulation
  • Senkung der sympathischen Reflexaktivität
  • Mobilisation der verschiedenen Gewebsschichten und Strukturen
  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens
  • Steigerung der allgemeinen Leistungsfähigkeit und des Stoffwechsels
  • Zur Lockerung, Entspannung, Entkrampfung
  • Lösung von Muskelverspannungen aller Art (z.B. Muskelkater, Myogelosen, Muskelhartspann, usw.)
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • usw.

Mobilisation der Gelenke von der Hüfte bis HWS

 

Die Wirbelsäule ist der zentrale Pfeiler im menschlichen Körper.. Sie stützt ihn, hält ihn aufrecht und ermöglicht ihm mit zahlreichen Muskeln und Gelenken eine überaus vielseitige Beweglichkeit.. Diese Doppelaufgabe ist allerdings auch der Grund, warum viele Menschen mit Rückenproblemen zu kämpfen haben.. Mobilisieren und Korrektur von Gelenken ist eine Alternative oder Ergänzung zu den medikamentösen und chirurgischen Behandlungen zahlreicher Beschwerden des Bewegungsapparates. Schritt für Schritt erlernen Sie wie mit gezielten Griffen ein funktionelles Dehnen und Mobilisieren der verschiedenen Gelenke möglich ist..


Klassische Tapes

 

sind funktionelle Klebeverbände die Gelenken Stabilität geben und helfen unerwünschte Bewegungen zu vermeiden.. Sie können vor allem nach Bandverletzungen an den Gelenken für Stabilität sorgen und eine frühere Belastbarkeit ermöglichen.. Weiters können Tapes angewendet werden um chronisch instabile Gelenke zu unterstützen.. Auch bei Gelenksschmerzen werden Tapes zur Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung eingesetzt..


Kinesio-Taping

 

werden Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen mittels eines elastischen, selbsthaftenden Bandes (ohne Wirkstoffe) behandelt.. Dazu wird nach ausführlicher Anamnese und verschiedenen Tests das Band auf den Stellen des Körpers angebracht, an denen es die gewünschte Wirkung am besten entfalten kann.. Dort verbleibt das Tape einige Tage bis zwei Wochen um eine bessere Wirkung zu erzielen..